Trotz Ausgangsbeschränkungen in Frankreich Unruhen in Pariser Vororten

Trotz strenger Ausgangsbeschränkungen im Zuge der Corona-Krise ist es in mehreren Vororten von Paris erneut zu Unruhen gekommen. In der Nacht zu Mittwoch brannten mehrere Autos aus. Polizisten wurden mit Gegenständen und Feuerwerkskörpern beworfen. Schauplatz waren Hochhaus-Siedlungen. Die Unruhen hatten begonnen, nachdem sich am Wochenende ein Motorradfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem zivilen Polizeifahrzeug verletzt hatte.