Coronavirus Ford verspricht Beatmungsgeräte

Der Autokonzern Ford hat angekündigt, zusammen mit General Electric in den kommenden 100 Tagen 50.000 Beatmungsgeräte zu fertigen. Danach werde man in der Lage sein, 30.000 weitere Geräte pro Monat zu bauen. Es solle fast rund um die Uhr in drei Schichten gearbeitet werden, hieß es.