Samstag, 25. Mai 2019

Absturz der Boeing 737 Max Flugzeuge Boeing hält vorerst 737 Max Flugzeuge am Boden

 

Nach dem Absturz einer Boeing 737 MAX in Äthiopien zieht der US-Konzern die Reißleine. Boeing empfahl der US-Flugaufsicht FAA ein vorübergehendes Flugverbot für die baugleichen 371 Maschinen weltweit. Der Konzern erklärte am Mittwoch, er tue alles ihm mögliche, um die Ursachen der Abstürze in Äthiopien und im Oktober 2018 in Indonesien, herauszufinden.

Zum Artikel