Zur Ausgabe
Artikel 24 / 51
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Attacke auf Bayer und andere Dax-Riesen Wie mächtige Investoren Topmanager zu Opfern machen

Aktivisten und Fondsgesellschaften schmieden hinter den Kulissen Bündnisse und heizen der Deutschland AG ein. So turbulent die jüngste Hauptversammlungssaison auch war – nächstes Jahr wird der Kampf gegen Vorstände und Aufsichtsräte noch härter.
aus manager magazin 7/2019

Foto: Fotos [M]: Martin Lengmann / Welt / Ullstein Bild, Simon Dawson / Bloomberg, Stefan Kroeger / WirtschaftsWoche

Diesen Text können Sie sich als Audiostory auch vorlesen lassen: 

Im Mai erreichte Sacha Sadan (48), Corporate-Governance-Direktor des größten europäischen Fondsverwalters Legal & General Investment Management (LGIM), eine E-Mail von Bayer. Vorstandschef Werner Baumann (56) wolle die LGIM-Leute treffen und bitte um einen Termin, teilte der Chemieriese mit.

Sadan zählte zur Mehrheit der Investoren, die auf der Hauptversammlung Ende April gegen Baumanns Entlastung gestimmt haben. Es war ein historischer Moment. Zum ersten Mal überhaupt entzogen die Eigner eines Dax-Konzerns ihrem Vorstandsvorsitzenden das Vertrauen.

Baumann und sein Aufsichtsratschef Werner Wenning (72) hatten es schleifen lassen. Erst als die US-Stimmrechtsberater ISS und Glass Lewis vier, fünf Wochen vor der Hauptversammlung ihre "Against"-Empfehlung veröffentlicht hatten, kam in Leverkusen Hektik auf. Bayers Investor-Relations-Manager baten rasch ihren Berater D.F. King, große Investoren abzutelefonieren und die Argumente der Stimmrechtsberater zu widerlegen. Doch es war zu spät.

Hätten die Bayer-Leute rechtzeitig mit Sadan und anderen geredet, hätten sie geahnt, dass sich etwas zusammenbraut. Der Fondsvertreter, ein hochgewachsener Brite mit orientalischem Einschlag, der zugewandt und mit sanfter Stimme spricht, hatte sich schon lange vor der Hauptversammlung gemeinsam mit anderen seiner Zunft sein Urteil über Bayer gebildet.

Weiterlesen mit manager magazin+

Mehr verstehen, mehr erreichen

Exklusive Insider-Stories, Trends und Hintergründe.

Ihre Vorteile mit manager magazin+

  • Alle m+-Artikel auf manager-magazin.de

    exklusive Recherchen der Redaktion und das Beste aus „The Economist“

  • Das manager magazin lesen

    als App und E-Paper – auf all ihren Geräten

  • Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

Ein Monat für 0,00 €
Jetzt für 0,00 € ausprobieren

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Zur Ausgabe
Artikel 24 / 51
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.