Zur Ausgabe
Artikel 4 / 56
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Nachfolgerin gesucht Volkswagens Finanzchef Frank Witter geht

Alles Werben der Eigentümer hat nicht geholfen. Volkswagen-CFO Frank Witter geht auf dem Höhepunkt.
aus manager magazin 3/2020
Neun Monate Verlängerung, dann ist Schluss: Frank Witter

Neun Monate Verlängerung, dann ist Schluss: Frank Witter

Foto: Bloomberg

Große Bitte: Viel besser hätte das Jahr 2019 für Volkswagens Finanzvorstand Frank Witter (60) nicht laufen können. Anders als viele Konkurrenten musste er nicht vor sinkenden Gewinnen warnen. Sein interner Widersacher, VW-Markenfinanzer Arno Antlitz (49), wird zum Audi-CFO nach Ingolstadt wegbefördert. Der Verlängerung von Witters Vertrag um weitere fünf Jahre bis 2025 stand nichts im Weg. Dass er manchem Vorstandskollegen und auch Konzernchef Herbert Diess (61) gelegentlich zu vorsichtig agierte, verblasste dagegen.

Kleiner Kompromiss: Doch Witter wollte den neuen Vertrag nicht. Der Mann wird im Mai 61, er hat schon häufig gesagt, er wolle sich mehr um die Familie kümmern. Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch (68)  warb vergeblich. Man einigte sich schließlich auf einen Kompromiss. Witter hängt neun Monate dran, erledigt den Jahresabschluss für 2020, übergibt dann im Sommer 2021 an den Nachfolger. Beziehungsweise an die Nachfolgerin, sofern die Konzernmächtigen – wie gewünscht – eine finden.

Zur Ausgabe
Artikel 4 / 56
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.