Geschäftsjahr Tui macht Rekordverlust – und will noch mehr sparen

Der staatlich gestützte Tui-Konzern bilanziert für das Corona-Geschäftsjahr einen Verlust von mehr als drei Milliarden Euro. Konzernchef Joussen will die Kosten weiter senken und rechnet 2021 mit steigenden Preisen für die Kunden.
Retten Milliardenhilfen den Konzern durch den Winter? Tui-Chef Fritz Joussen glaubt an den Neustart: "Die Leute sagen: Wir haben es satt, wir wollen in Urlaub."

Retten Milliardenhilfen den Konzern durch den Winter? Tui-Chef Fritz Joussen glaubt an den Neustart: "Die Leute sagen: Wir haben es satt, wir wollen in Urlaub."

Foto: Socrates Baltagiannis / picture alliance/dpa
Icon: Manager Magazin
cs/dpa-afx, Reuters