Bisheriger CEO der Dating-App geht zu Yahoo Tinder bekommt erstmals eine Chefin

Erstmals bekommt die Dating-App Tinder eine Chefin: Die bisherige Europaleiterin Renate Nyborg wird neue Tinder-CEO - der bisherige Tinder-Chef wechselt zu Yahoo.
Jetzt erstmals unter weiblicher Führung: Die Dating-App Tinder bekommt mit Renate Nyborg eine Chefin - als erste weibliche CEO seit der Gründung 2012

Jetzt erstmals unter weiblicher Führung: Die Dating-App Tinder bekommt mit Renate Nyborg eine Chefin - als erste weibliche CEO seit der Gründung 2012

Foto:

Thomas Trutschel / imago images / photothek

Der Chef der Dating-App Tinder, Jim Lanzone (50), übernimmt die Führung beim Internetpionier Yahoo. Das teilt Yahoo mit. An der Spitze der Match-Tochter Tinder wird Europachefin Renate Nyborg Lanzone nachfolgen. Sie ist die erste Frau im Tinder-Chefsessel seit der Gründung 2012.

Die neue Tinder-Chefin hat einen Abschluss in Philosophie - und hat 2013 den App-Entwickler Pleo gegründet, den sie allerdings im Frühjahr 2015 schließen musste. Danach war sie vier Jahre lang für Apple tätig, bevor sie nach einem einjährigen Zwischenspiel bei einem Mediationstechnik-Anbieter im Oktober 2020 bei Tinder anheuerte.

Ihr Vorgänger Lanzone wurde erst im Juli 2020 zum Chef der Dating-App bestellt, davor war er acht Jahre lang Chef der Digital-Abteilung des US-TV-Senders CBS. Sein neuer Arbeitgeber Yahoo wurde gerade erst kräftig umstrukturiert: Erst vor wenigen Tagen hat der Finanzinvestor Apollo Global Management die rund fünf Milliarden Dollar schwere Übernahme von Verizon Media abgeschlossen, unter deren Dach sich ehemalige Internet-Größen wie Yahoo, die Technologienachrichten-Plattform Techcrunch und AOL befinden.