Podcast Cover
__proto_kicker__
__proto_headline__

Podcast "Deutschlands digitale Hoffnungsträger" Kann Zalando gegen Amazon bestehen, Florian Heinemann?

Von null auf acht Milliarden Euro Umsatz – Zalando hat den europäischen Onlinemodemarkt erobert. Im mm-Podcast erklärt Investor Florian Heinemann, wieso der Handel ein so komplexes Geschäft ist und warum mehr Nachhaltigkeit nur mit stärkerer Regulierung zu erreichen ist.

Will wirklich jemand Schuhe im Internet bestellen? Und wird das überhaupt je profitabel? Robert Gentz (38) und David Schneider (39) schlug eine Menge Skepsis entgegen, als sie 2008 begannen, Sandalen aus einem Berliner Keller zu versenden. Heute ist ihr Unternehmen Zalando ein Schwergewicht im europäischen Onlinemodehandel, an der Börse etwa 23 Milliarden Euro wert und wächst weiter mit signifikanten Raten.

Zalando ist eine deutsche Erfolgsgeschichte und steht trotzdem ständig vor neuen Herausforderungen. "Als Retailer kann man sich nicht ausruhen", sagt Investor Florian Heinemann (45) im manager-magazin-Podcast. Er hat Zalando in den Anfangsjahren mit aufgebaut, als er Geschäftsführer beim damaligen Großinvestor Rocket Internet war. Die Beteiligung war sein bisher lukrativstes Investment. Seit sechs Jahren sitzt Heinemann außerdem im Aufsichtsrats des jüngeren Wettbewerbers About You, einer Otto-Tochter, die gerade beim Börsengang mit rund vier Milliarden Euro bewertet wurde.

Für Zalandos Erfolg macht Heinemann unter anderem verantwortlich, dass die Gründer Gentz und Schneider in den frühen Jahren ihren eigenen Willen gegen den einflussreichen Investor Rocket Internet durchsetzten. "Diese komplett verrückte Internationalisierung, wie wir sie etwas später bei Rocket-Firmen gesehen haben – auch ein bisschen aus der Allmachtsfantasie heraus 'Wir haben genug Geld und dann kriegen wir damit auch die Fehler überkompensiert' – den Weg hat Zalando nie beschritten."

Heinemann erklärt im mm-Podcast, was Gentz und Schneider jetzt gelingen muss, damit Zalando auch in Zukunft alle paar Jahre seinen Umsatz verdoppeln kann, wieso Tengelmann-Grande Karl-Erivan Haub so wichtig für Zalando war, was die Konkurrenz durch Amazon und About You bedeutet und wieso es ihn freut, dass der Billighändler Wish nicht so erfolgreich wurde wie gedacht.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.

Abonnieren bei

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.