Andreas Bierwirth Magenta-Telekom-Chef wechselt zur Erste Group

Der Chef von Magenta Telekom, Andreas Bierwirth, wechselt in den Vorstand der Bank Erste Group. Einen Nachfolger für ihn gibt es schon.
Andreas Bierwirth: Den Telekom-Manager zieht es zu einer Bank

Andreas Bierwirth: Den Telekom-Manager zieht es zu einer Bank

Foto: Magenta Telekom

Der langjährige Vorstandschef der zur Deutschen Telekom gehörenden Magenta Telekom, Andreas Bierwirth (51), wechselt ab Oktober zu Österreichs größter Bank Erste Group. Im ersten Schritt übernimmt er gemeinsam mit Vorstandschef Willi Cernko (66) die Verantwortung für das Privatkundengeschäft, teilt das Geldhaus am Donnerstag mit. Nach einer mehrmonatigen Einarbeitungsphase soll der geborene Deutsche in der Funktion als Privatkundenchef im Vorstand der Bank bestellt werden. Sein Nachfolger bei Magenta Telekom wird ab Oktober Rodrigo Diehl, der seit Mai 2021 das Privatkundengeschäft der Deutschen Telekom verantwortet.

"Herr Bierwirth ist aufgrund seiner langjährigen Retail-Erfahrung in der Telekommunikationsbranche, ebenfalls ein in den letzten Jahren hoch digitalisierter Markt, hervorragend für diese Position geeignet und wird einen wertvollen Beitrag in der Weiterentwicklung unseres Retailgeschäfts leisten", sagte Erste-Group-Aufsichtsratsvorsitzender Friedrich Rödler (72).

Bierwirth stand zehn Jahre lang an der Spitze von Magenta Telekom. Davor war er in verschiedenen Vorstandspositionen bei der zur Lufthansa gehörende Austrian Airlines tätig.

Diehl, ein Argentinier mit deutschen Wurzeln, blickt auf eine mehr als 20-jährige berufliche Laufbahn in der Telekommunikations- und Technologiebranche zurück. So war er unter anderem für den an der US-Börse Nasdaq gelisteten Telekommunikationskonzern Millicom tätig. Vor dem Wechsel nach Bonn führte er dort die Tochtergesellschaft in Panama

sio/Reuters
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.