Tech-Milliardär fordert mehr Krypto-Regulierung Peter Thiel sieht Bitcoin als „chinesische Finanzwaffe“

Obwohl Tech-Investor Peter Thiel mit Bitcoin-Investments bislang sehr gut verdient hat, fordert er jetzt eine stärkere Krypto-Überwachung durch die USA – und kritisiert China sowie mehrere Big-Tech-Konzerne scharf.
Warnt vor möglicher Krypto-Verschwörung: Tech-Investor Peter Thiel (53) meint, dass China große Bitcoin-Vorräte als Finanzwaffe gegen die USA nutzen könnte

Warnt vor möglicher Krypto-Verschwörung: Tech-Investor Peter Thiel (53) meint, dass China große Bitcoin-Vorräte als Finanzwaffe gegen die USA nutzen könnte

Foto: SAUL LOEB/ AFP
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

wed