Zur Ausgabe
Artikel 23 / 41
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Milliardendeal Der Herr der Funktürme greift nach den Telekom-Masten

Tobías Martínez Gimeno hat den 30-Milliarden-Euro-Konzern Cellnex erschaffen – und besitzt mehr Funkmasten in Europa als irgendwer sonst. Nun will der Spanier einen Milliardendeal mit der Deutschen Telekom erreichen.
aus manager magazin 5/2022
Herr der Türme: Cellnex-CEO Tobías Martínez Gimeno ist mit seinem Funkturmgeschäft die Nummer eins in Europa

Herr der Türme: Cellnex-CEO Tobías Martínez Gimeno ist mit seinem Funkturmgeschäft die Nummer eins in Europa

Foto: Daniel G. Mata

Wenn Tobías Martínez Gimeno sein Geschäft erklärt, greift er mitunter tief in die Spielzeugkiste: Bunte Bauklötzchen, Holzringe in Regenbogenfarben oder geschickt ausgedünnte Stapeltürme symbolisieren dann die Wirtschaftsgüter, mit denen der 62-Jährige zuletzt einen Umsatz von mehr als 2,5 Milliarden erzielte.

Die Farbe ist dringend nötig. Denn Martínez' Business ist auf den ersten Blick denkbar grau: Seine Firma Cellnex vermietet Funktürme, Metallgerippe, auf denen Telekomanbieter ihre Antennen montieren. Auf den zweiten Blick glitzert sein Geschäft dann allerdings schon: Er hat mehr als 100.000 davon. Sie verbreiten den Stoff, der die moderne Welt antreibt: Daten.

Innerhalb weniger Jahre hat der Spanier einen Konzern mit gut 30 Milliarden Euro Marktkapitalisierung aufgebaut und gehört mit fünf Millionen Euro 2021 zu den bestbezahlten Chefs seines Landes. In Deutschland ist er hingegen fast unbekannt – was sich bald ändern könnte. Denn Martínez will das Funkturmgeschäft der Deutschen Telekom kaufen, von 18 Milliarden Euro Wert des Gesamtgeschäfts ist die Rede. Cellnex ist nicht der einzige Bieter. Aber die Spanier werden sich anstrengen. Mit Deutschland könnten sie ihre Position als Europas Funkturmgroßmacht zementieren. Und zu einem digitalen Großdienstleister für Unternehmen werden.

Die Mobilfunkanbieter ordnen Cellnex nicht als Konkurrenten ein, sondern als Serviceanbieter. Und genau so will Martínez auch gesehen werden: als verlässlicher Partner, bei dem die Türme, eine existenzielle Infrastruktur für die Mobilfunkkonzerne, sicher sind. "Sie sind nicht fancy, nicht hip, aber sie liefern", fasst es ein langjähriger Branchenbeobachter zusammen. Mittlerweile gehört Cellnex rund ein Fünftel aller europäischen Funktürme.

Dabei war der Aufstieg eigentlich ziemlich unwahrscheinlich. Anfang der 2000er machte das Unternehmen sein Geld noch mit der Übertragung von TV-Signalen. Eine Nische, der der Mutterkonzern, der Autobahnbetreiber Abertis, wenig Zukunft einräumte. Er spaltete das Unternehmen ab – und "entsorgte nebenher noch ein paar Mitarbeiter, die ihren Zenit nach Ansicht des Unternehmens überschritten hatten", erinnert sich ein Firmenkenner. "Damals hat keiner etwas Großes erwartet, weder vom Management noch von der Firma selbst."

Doch die Ausgemusterten erkennen früher als andere eine Chance: Dass sich die Telekommunikationsbetreiber über kurz oder lang von ihren Funktürmen trennen würden, um sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren. "Jetzt sehen wir das alle", sagt Juan Peña, Analyst bei der spanischen Anlageberatung GVC Gaesco. "Aber die haben das Jahre vorher gesehen. Und auf dieser Vision ihr Unternehmen aufgebaut."

Weiterlesen mit manager magazin+

Mehr verstehen, mehr erreichen

Exklusive Insider-Stories, Trends und Hintergründe.

Ihre Vorteile mit manager magazin+

  • Alle m+-Artikel auf manager-magazin.de

    exklusive Recherchen der Redaktion und das Beste aus „The Economist“

  • Das manager magazin lesen

    als App und E-Paper – auf all ihren Geräten

  • Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

Ein Monat für 0,00 €
Jetzt für 0,00 € ausprobieren

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Zur Ausgabe
Artikel 23 / 41
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel