Fresenius-Chef Stephan Sturm über eigene Fehler und mögliche Zukäufe "Es kann sein, dass ich zu langfristig gedacht habe"

Konzernchef Stephan Sturm über den Kurssturz der vergangenen Wochen und warum er trotz eines gescheiterten Deals weiter Lust auf große Übernahmen hat.
Stephan Sturm: Seit 14 Jahren ist er bei Fresenius – erst als Finanzvorstand, seit zweieinhalb Jahren ist er der Boss.

Stephan Sturm: Seit 14 Jahren ist er bei Fresenius – erst als Finanzvorstand, seit zweieinhalb Jahren ist er der Boss.

Foto: Ramon Haindl für manager magazin
Weiterlesen mit

Wirtschaft verstehen. Mehr erreichen.

Exklusive Insider-Stories, Trends und Hintergründe.

Ihre Vorteile mit manager magazin+

  • Icon: Check

    Alle Artikel auf manager-magazin.de

    Exklusive Recherchen der Redaktion und das Beste aus „The Economist“

  • Icon: Check

    Das manager magazin lesen

    als App und E-Paper – auf all ihren Geräten

  • Icon: Check

    Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

    Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Plus-Angebot Mockup
Ein Monat für 0,00 €