Zur Ausgabe
Artikel 21 / 54
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Der scheue Herrscher hinter S.Oliver Hart, härter, Freier

Während ringsum Modefirmen in die Knie gehen, steht S.Oliver aufrecht da. Dafür fliegen die Chefs alle paar Monate raus. Verantwortlich für alles, im Guten wie im Schlechten: der Unternehmer Bernd Freier. Einen zweiten wie ihn wird man in Deutschland nicht finden.
aus manager magazin 12/2018

Foto: Thomke Meyer für manager magazin

Diesen Text gibt es auch als Audiostory: Hart, härter, Freier  

Wenn Bernd Freier (72) unzufrieden ist, dann sagt er es. Und zwar deutlich. "Ich schlag dir die Vorderzähne aus" – diesen Satz haben schon viele seiner Manager gehört. Zu führen, findet er, sei eine geile Sache. Von ihm geführt zu werden ist mitunter nicht ganz so geil. Der Gründer, Inhaber, Beiratschef und CEO des fränkischen Modekonzerns S.Oliver ist ein Phänomen. Einer der härtesten Patriarchen der Republik. Und einer der scheusten.

Der "Focus" hat Deutschlands vielleicht genialsten Kleiderfabrikanten einmal den "Mann ohne Gesicht" genannt, weil fast nichts über ihn bekannt ist, außer ein paar Geschichten, die schwer zu glauben sind. Bis das Telefon klingelt und Freier erzählt, warum sein Basketball-Bundesligateam – S.Oliver Würzburg – endlich gewinnt. Er sei in die Kabine und habe denen Prügel angedroht.

Drei Telefonate später läuft er durch sein Vorzimmer, vorbei an seinen beiden Assistenten, betritt einen Konferenzraum und knallt zwei Seiten mit den Schlagzeilen des Tages auf den Tisch. "Hugo Boss: Gewinn bricht um 18 Prozent ein" steht da. "Zalando: Verlust verdreifacht". Die Welt um ihn herum bricht zusammen, so sieht er das. Seinem Freund Gerhard Weber droht das Aus, ebenso seinen Konkurrenten Tom Tailor und Esprit.

Nur er, ein Mann aus einfachen Verhältnissen, entzieht sich bisher dem Niedergang der Branche. Und das mit einer mittelgroßen Marke für die Masse. Schwerer geht's nicht. Freier kämpft, er hadert, er zweifelt. Es geht um sein Lebenswerk, um einen Konzern, den es nur gibt, weil er alles zusammenhält.

manager magazin plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden manager Abo.

Einen Monat für € 0,99 testen. Jederzeit kündbar.

Ihre Vorteile:

  • manager magazin+ und Harvard Business manager+ im Paket
  • Alle Inhalte von m+ und HBm+ auf der Seite manager-magazin.de und in der manager-Nachrichten-App
  • Der Inhalt der gedruckten Magazine inkl. E-Paper (PDF)
Jetzt für € 0,99 testen

Sie sind bereits Digital-Abonnentin oder -Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Zur Ausgabe
Artikel 21 / 54
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.