Umbau beim Medienhaus RTL holt zwei Managerinnen in die Führung

Der Abgang von Stefan Schäfer bleibt wie erwartet nicht die letzte Toppersonalie bei RTL Deutschland: Als Finanzchefin stößt Ingrid Heisserer von L'Oreal zum Sender. Neue Personalchefin wird Xenia Meuser, bisher New Work.
Neu bei RTL Deutschland: Ingrid Heisserer (l.) und Xenia Meuser

Neu bei RTL Deutschland: Ingrid Heisserer (l.) und Xenia Meuser

Nach dem jüngsten Chefwechsel bekommt RTL Deutschland eine neue Finanzvorständin. Ingrid Heisserer, derzeit Finanzchefin für Deutschland und Österreich beim Kosmetikhersteller L'Oréal, übernimmt im Dezember den Posten bei der Tochter des europäischen Fernsehkonzerns, wie die RTL Group am Montag mitteilte. Sie wird Nachfolgerin von Alexander Glatz, der das Unternehmen Ende August verlässt. Zudem wird Xenia Meuser, bisher Marketing-Managerin bei der Burda-Tochter New Work, mit Wirkung zum 25. Oktober Personalchefin bei RTL Deutschland.

Völlig überraschend kommen beide Personalien nicht. Kürzlich gab RTL die Trennung von RTL-Deutschland-Co-Chef Stefan Schäfer bekannt. Schon seinerzeit berichtete manager magazin über anstehende weitere Veränderungen im Management und konnte bereits andeuten, woher die künftigen Führungskräfte kommen würden .

Hintergrund: RTL-Chef Thomas Rabe hatte jüngst angekündigt, vorübergehend auch den Vorsitz der Geschäftsführung von RTL Deutschland zu übernehmen. Der 57-Jährige ist bereits Chef von Bertelsmann und dessen europäischer TV-Tochter RTL Group. Im September 2021 hatte RTL Deutschland eine Doppelspitze mit Matthias Dang und Schäfer etabliert, um das Zusammengehen mit dem Verlag Gruner+Jahr umzusetzen. Nun muss RTL zusätzlich zur Fusion durch die Krise schwacher Werbemärkte wegen der drohenden Rezession steuern. Während Dang die Nummer Zwei hinter Rabe werden soll, verlässt der Verlagsexperte Schäfer RTL.

cr/Reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.