Bayer-Partner braucht frisches Geld Impfstoffentwickler Curevac plant Kapitalerhöhung

Der Tübinger Impfstoff-Entwickler Curevac will die Aktionäre erstmals seit dem Börsengang um frisches Kapital bitten. Der Schritt könnte rund 500 Millionen Dollar in die Kasse bringen. Der Anteil des Bundes wird damit verwässert.
Curevac: Der Impfstoff der Tübinger kommt frühestens im Mai

Curevac: Der Impfstoff der Tübinger kommt frühestens im Mai

Foto: THOMAS KIENZLE/ AFP
la/Reuters