Mittwoch, 26. Juni 2019

Weltgrößte Werbeagentur WPP findet Sorrell-Nachfolger in den eigenen Reihen

Mark Read wird neuer Chef der weltgrößten Werbeagentur WPP

Nach dem Abgang des langjährigen Firmenchefs im April hat die weltgrößte Werbeagentur WPP den neuen Konzernlenker in den eigenen Reihen gefunden. Die Nachfolge von Martin Sorrell übernehme Vorstandsmitglied Mark Read, teilte WPP am Montag mit.

Der 51-Jährige leitete bislang die WPP Digitalagentur Wunderman und hatte nach Sorrels Rücktritt gemeinsam mit Andrew Scott die kommissarische Leitung von WPP übernommen.

Der 73-jährige Sorrel war im April nach über 30 Jahren von seinem Chefposten zurückgetreten. Dem britischen Unternehmen zufolge, zu dem unter anderem die deutsche Agentur Scholz & Friends gehört, läuft eine interne Untersuchung, ob Sorrell Firmeneigentum unrechtmäßig genutzt habe. Sorrell wies die Vorwürfe zurück.

Der umstrittene Manager hatte WPP vor 33 Jahren gegründet und durch zahlreiche Übernahmen zu einem wahren Giganten in der Branche ausgebaut: Der britische Konzern beschäftigte im vergangenen Jahr in 112 Ländern rund 200.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete rund 17 Milliarden Euro Umsatz. Die verwalteten Werbeetats beliefen sich laut WPP 2016 noch auf mehr als 64 Milliarden Euro.

Lesen Sie auch: WPP - Ein Imperium ohne Kaiser

Zu WPPs größten Kunden weltweit zählen unter anderem Marken wie Ford, Procter & Gamble und Unilever, die über traditionelle Werbeagentur-Netzwerke wie Ogilvy, J Walter Thompson und Grey betreut werden. WPP bietet seinen Kunden nicht nur Werbung, sondern auch Dienstleistungen wie Marktforschung, Datenanalyse und Öffentlichkeitsarbeit an.

mg/rtr

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung