Gates-Stiftung profitiert Warren Buffett spendet 3,2 Milliarden Dollar

Warren Buffett verschenkt 3,2 Milliarden Dollar - der Löwenanteil davon geht erneut an die Stiftung seines Freundes Bill Gates. Doch auch andere profitieren. Buffett hat in den vergangenen 11 Jahren rund 27,6 Milliarden Dollar seines Vermögens für wohltätige Zwecke gegeben.
Wieder ein paar Milliarden überwiesen: Warren Buffett (r.) und Bill Gates

Wieder ein paar Milliarden überwiesen: Warren Buffett (r.) und Bill Gates

Foto: AP
Fotostrecke

Zuckerberg will Vermögen hergeben: Das sind die größten Spender weltweit

Foto: REUTERS

Die US-Investorenlegende Warren Buffett hat Aktien im Wert von 3,17 Milliarden Dollar an die Stiftung von Microsoft-Gründer Bill Gates und dessen Frau Melinda sowie an vier Wohltätigkeitsorganisationen seiner eigenen Familie gestiftet.

Es handelt sich um Anteilsscheine an Buffetts Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway, wie diese am Montag mitteilte. 2,42 Milliarden Dollar gehen an die Gates-Stiftung, die sich für die Bekämpfung von Krankheiten, Armut und Bildungsmangel einsetzt.

Der 86-jährige Buffett hält noch 17 Prozent an Berkshire. Seit 2006 hat er an die fünf Organisationen insgesamt 27,54 Milliarden Dollar gespendet, davon 21,9 Milliarden an die Gates-Stiftung.

Der "Forbes"-Liste zufolge bleibt Buffett der viertreichste Mensch der Welt - auch nach seiner aktuellen Spende. Davor hatte das Magazin sein Nettovermögen auf 76,3 Milliarden Dollar geschätzt.

Vor ihm lagen sein Freund Gates mit 89,4 Milliarden, Amazon-Gründer Jeff Bezos mit 84,8 Milliarden und der spanische Handelsmagnat Amancio Ortega ("Zara") mit 81,8 Milliarden Dollar.

Denken und investieren Sie wie Warren Buffett:

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.