Sonntag, 31. Mai 2020

Volvo-Chef droht Ablösung Volvo-Aufseher wollen Persson loswerden

Olof Persson: Noch vor der Hauptversammlung im April soll laut Bericht ein neuer Chef präsentiert werden

Der Aufsichtsrat der schwedischen Volvo-Gruppe Börsen-Chart zeigen will sich einem Bericht zufolge vom bisherigen Konzernchef Olof Persson trennen. Der Manager könnte seinen Job in den kommenden Wochen abgeben, wie die schwedische Wirtschaftszeitung "Dagens Industri" schreibt. Noch vor der Hauptversammlung im April solle ein neuer Chef präsentiert werden.

Ein Volvo-Sprecher wollte den Bericht nicht kommentieren. Der 50 Jahre alte Persson ist seit 2006 bei Volvo und sitzt seit 2011 auf dem Chefsessel.

Hohe Einmalkosten für ein laufendes Sparprogramm hatten den Gewinn des Daimler Börsen-Chart zeigen - und VW Börsen-Chart zeigen-Konkurrenten im vergangenen Jahr um mehr als ein Drittel einbrechen lassen.

Persson hatte zuletzt im Oktober weitere Stellenstreichungen angekündigt. Im vergangenen Jahr mussten wegen des Sparkurses bereits rund 3200 Mitarbeiter gehen - weitere 1000 sollen folgen.

ts/dpa-afx

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung