Sonntag, 22. September 2019

Geheime Grexit-Pläne Varoufakis und seine prominenten Mitverschwörer

Giannis Varoufakis im Athener Parlament: Es gab einen Plan B - der wurde aber nicht bis zu Ende verfolgt
Und schon wieder steht Giannis Varoufakis im Mittelpunkt. Der Ex-Finanzminister Griechenlands sorgt für große Aufregung mit seinem Bekenntnis, in einem kleinen Team einen möglichen Ausstieg Griechenlands aus der Euro-Zone durchdacht zu haben - obwohl er selbst wie auch Regierungschef Alexis Tsipras sich stets gegen ein solches Experiment aussprach. Ein Putschversuch? Mit illegalen Mitteln?

Gerade weil die griechische Regierung den Gläubigern in den Verhandlungen keine Alternative präsentieren konnte, musste sie ja all ihre Bedingungen akzeptieren. Doch wenn es nach Varoufakis gegangen wäre, hätte es zumindest einen Plan B gegeben. Ein fünfköpfiges Team habe in seinem Auftrag den Fall der Fälle vorbereitet - dieser Plan musste natürlich geheim bleiben und hatte den Makel, dass ihn Tausende nicht Eingeweihte hätten umsetzen müssen.

Zumindest einige der Mitverschwörer sind bekannt - und Varoufakis selbst hat in der "Financial Times" die Hintergründe erklärt (€).

Folgen Sie Arvid Kaiser auf twitter

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung