Freitag, 6. Dezember 2019

Geheime Grexit-Pläne Varoufakis und seine prominenten Mitverschwörer

2. Teil: James Galbraith - Varoufakis' Weggefährte aus Texas

Starökonom James Galbraith: Die Arbeitsgruppe warb nicht für einen Grexit, sondern studierte nur dessen "operationelle Herausforderungen"
VIP Images/ Corbis
Starökonom James Galbraith: Die Arbeitsgruppe warb nicht für einen Grexit, sondern studierte nur dessen "operationelle Herausforderungen"
Wenig überraschend zählt James Galbraith zu den Unterstützern. Der bekannte linke Ökonom von der Universität Texas in Austin - wo auch Varoufakis vor seinem Ministerjob lehrte - hat nach eigenem Bekenntnis die vergangenen fünf Monate vor allem in Athen verbracht, als unentgeltlicher Berater seines Freundes.

Richtig geheim war das Engagement nie. Wiederholt äußerte sich Galbraith öffentlich über die griechische Krise - zuletzt vor allem enttäuscht darüber, dass "der Zirkel um Tsipras" lieber einen schlechten Deal akzeptiere, als im Zweifel dem Euro den Rücken zu kehren. Dennoch habe die von ihm geleitete Arbeitsgruppe dies nur als Option ausgearbeitet, für den Fall eines erzwungenen Grexits.

Im Mai habe das Team seinen Abschlussbericht abgegeben. Nach einer Nebenregierung sieht das nicht aus; eher nach ganz gewöhnlicher Politikberatung - die aber mit renommierten Profis auf dem Gebiet ...

Folgen Sie Arvid Kaiser auf twitter

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung