Sonntag, 26. Januar 2020

Neuer Chef beim Finanzriesen  Standard Life tauscht Führung aus

Der Neuen, der gar nicht so neu ist für das Unternehmen: Keith Skeoch arbeitet seit geraumer Zeit für den Assetmanagement-Arm von Standard Life.
Keith Skeoch
Der Neuen, der gar nicht so neu ist für das Unternehmen: Keith Skeoch arbeitet seit geraumer Zeit für den Assetmanagement-Arm von Standard Life.

Sechs Jahre sind offenbar genug für David Nish, er tritt als CEO des Finanzkonzerns Standard Life zurück. Überraschend kam das für den Konzern offenbar nicht, hatte er doch Zeit für eine "rigorose Nachfolgeplanung", so vermeldet man nicht ohne Stolz. Jener Nachfolger soll Keith Skeoch werden, der derzeit als CEO von Standard Life Investments arbeitet, der Fondsgesellschaft des Hauses.

Am 5. August erfolgt die Stabsübergabe. Damit steht das Unternehmen vor der nächsten Aufgabe: Es muss für Skeoch einen Nachfolger als oberster Fondsmanager finden. Bis zum 5. August haben sie damit noch Zeit.

Lakonischer Kommentar Nish: "Es ist die richtige Zeit für mich und die Gruppe."

Alle relevanten News des Tages gratis auf Ihr Smartphone. Sichern Sie sich jetzt die neue kostenlose App von manager-magazin.de. Für Apple-Geräte hier und für Android-Geräte hier. Viel Vergnügen bei der Lektüre!

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung