Lutz Diederichs BNP Paribas mit neuem Deutschland-Chef

Wechselt von der HypoVereinsbank zu BNP Paribas und wird hier Deutschlandchef

Wechselt von der HypoVereinsbank zu BNP Paribas und wird hier Deutschlandchef

Foto: Getty Images

Die französische Großbank BNP Paribas bekommt einen neuen Deutschlandchef. Nach Informationen von Manager Magazin wird Lutz Diederichs, bis vor wenigen Monaten Firmenkunden-Vorstand der Münchner HypoVereinsbank, 2017 Amtsinhaber Camille Fohl ablösen. Auch Torsten Murke, der bei BNP das deutsche Corporate- und Investmentbanking leitet, hatte sich Hoffnungen auf den Job gemacht.

Der 2013 inthronisierte Luxemburger Fohl hatte BNP in Deutschland auf Wachstumskurs gebracht. Ob der 60-Jährige die Pariser Zentrale einziehen oder die Bank aus Altersgründen ganz verlassen wird, blieb zunächst unklar. BNP will die Informationen nicht kommentieren.

Diederichs arbeitete seit 1990 für die HVB. 2009 wurde er in den Vorstand berufen, bis 2013 leitete er das Corporate & Investment Banking. Seit 2013 war er für das Geschäftsfeld Unternehmer Bank des Commercial Bankings verantwortlich. Er werde eine "neue Herausforderung außerhalb der Bank übernehmen", hieß es in einer Pressemitteilung der HVB zu Diederichs' Abschied im Juli. Nun ist klar, wohin es ihn zieht.

Für BNP Paribas ist Deutschland einer der Schlüsselmärkte. Die Zahl der betreuten Firmenkunden ist binnen weniger Jahre von 200 auf gut 450 gestiegen und soll weiter bis auf 600 zunehmen. Die Franzosen hatten vor Jahren eine Geschäftsoffensive für den deutschen Markt ausgerufen; sie wollen vor allem davon profitieren, dass einige der hiesigen Institute wie zum Beispiel die ehemalige West LB aus dem Wettbewerb ausgeschieden sind.

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.