Donnerstag, 12. Dezember 2019

Baden-Württemberg sucht neuen Landesbankchef LBBW-Chef Vetter erwägt vorzeitigen Abgang

Option auf vorzeitigen Ausstieg: LBBW-Chef Vetter

Hans-Jörg Vetter (62), Chef der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), erwägt, 2016 und damit ein Jahr vor Vertragsablauf sein Amt niederzulegen. Das berichtet das manager magazin in seiner neuen Ausgabe, die ab Freitag (21. August) im Handel ist.

Bei seiner Vertragsverlängerung 2013 hatte sich Vetter eine einseitige Kündigungsoption ausbedungen. In der grün-roten Landesregierung hält man bereits Ausschau nach einem Nachfolger.

Nach dem regionalen Sparkassenverband, der 40,5 Prozent der LBBW-Anteile hält, ist das Ländle mit knapp 25 Prozent zweitgrößter Eigner. Als Favorit von SPD-Wirtschaftsminister Nils Schmid (42) wird Axel Nawrath (61) gehandelt, seit Mitte 2014 Chef der LBBW-Miteigentümerin L-Bank. Die LBBW wollte die Informationen nicht kommentieren.

Mehr Wirtschaft aus erster Hand? Der obige Text ist nur ein minimaler Ausschnitt aus der September-Ausgabe des manager magazins. Das neue Heft (und die nächste Ausgabe) können Sie hier im Vorteilsangebot bestellen.
Oder stöbern Sie hier in der digitalen Ausgabe des manager magazins.

Newsletter "Absteiger, Aufsteiger, Umsteiger"

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung