Sonntag, 15. September 2019

Berufstraum eines Topmanagers Jamie Dimons überraschendes Geständnis

Jamie Dimon: Blick über die Bankenwelt hinaus

"Liebend gern würde ich Präsident werden", sagte kein geringerer als JPMorgan Chef Jamie Dimon bei einer Ansprache im Economic Club of Washington, berichtet "CNN money". Seinen Hut wird er dennoch nicht in den Ring werfen. "Zu hart und zu spät" sei es, jetzt noch auf den Zug aufspringen zu wollen. Und räumte gleich eine Fehleinschätzung ein.

Denn vor der Kampagne des Immobilienunternehmers Donald Trump nahm Dimon an, ein reicher Geschäftsmann müsse doch erst einmal Erfahrung in den Niederungen der Politik sammeln.

Was also lockte den Bankenchef am Präsidentenamt? Er selbst erklärte, er sei frustriert von der Art des politischen Diskurses in Washington, mit dem Befund, dass man sich dort nicht zusammenrauft und Analytik nutzt, um Probleme zu lösen. "Wir brauchen Politik. Und wir brauchen nachdenkliche Menschen." Das könnte auch auf die Wähler gemünzt sein.

Denn die meisten Amerikaner würden nicht wertschätzen, wie gut das Land in der Welt dastünde. "Die Chinesen hätten unsere Wirtschaft sehr gern." Und weiter: "Wir haben zwar Probleme, aber wenn Sie durch die Welt reisen, dann sehen Sie, was wir alles haben. Wenngleich wir derzeit ziemlich gut darin sind, uns selbst in den Fuß zu schießen."

Mit 60 Jahren ist Dimon 10 Jahre jünger als Trump und 8 Jahre jünger als Hillary Clinton. Allerdings wurde vor zwei Jahren Krebs bei Dimon diagnostiziert. Dimon überwand die Krankheit, allerdings scheint er seitdem nachdenklicher geworden zu sein. Erst im Herbst vergangenen Jahres erklärte er gegenüber "CNN money", er gehe nicht zwingend davon aus, 10 weitere Jahre zu leben.

Und der Schwächeanfall von Kandidatin Clinton und das darauffolgende mediale Blätterrauschen zeigt, wie wichtig die Gesundheit in diesem Amt ist. Oder vielmehr, wie wichtig die Gesundheit der Kandidaten öffentlich wahrgenommen wird.

Folgen Sie Arne Gottschalck auf twitter

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung