Sonntag, 25. August 2019

Frank Witter wird neuer VW-Finanzchef Pötsch-Nachfolger kommt von VW-Finanztochter

Designierter VW-Finanzchef: Frank Witter leitet derzeit die Leasing- und Banktochter des Konzerns

Newsletter "Absteiger, Aufsteiger, Umsteiger"
Volkswagen hat einen Nachfolger für Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch gefunden: Frank Witter, bisher Chef der Leasing- und Banktochter VW Financial Services, solle den Posten übernehmen, teilte Volkswagen am Donnerstag mit.

Pötsch solle - wie bereits vom Aufsichtsrat beschlossen - in den Aufsichtsrat wechseln. Für ihn mache Julia Kuhn-Piech Platz, die am Donnerstag die Niederlegung ihres Aufsichtsratsmandats erklärt habe.

Die für den 9. November geplante außerordentliche Hauptversammlung, auf der Pötsch gewählt werden sollte, wurde abgesagt. Das Aufsichtsratspräsidium sei zu der Auffassung gelangt, dass die relevanten Mitarbeiter des Konzerns für die Aufklärung des Abgas-Skandals und die Lösung der entstandenen Probleme benötigt würden.

Hier noch ein paar Fakten zu Witters beruflichem Werdegang:

  • Ausbildung zum Sparkassenkaufmann,
  • Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Uni in seiner Geburtsstadt Hannover,
  • bei Volkswagen seit 1992, zunächst als Leiter der Abteilung Kapitalmarktgeschäfte,
  • Stationen mit unterschiedlichen Aufgabenfeldern in den USA, Kanada und der Schweiz,
  • von 2006 bis 2007 verantwortete Witter als Generalbevollmächtigter in der Konzernleitung die Region Nordamerika,
  • anschließend Wechsel in die Chefetage der VW Credit Inc. und Regionalverantwortlicher für die amerikanischen Märkte der Volkswagen Financial Services AG,
  • seit 2008 Vorstandsvorsitzender der Tochter Financial Services mit Sitz in Braunschweig.
  • Witter ist verheiratet und hat drei Kinder.

Alle aktuellen Nachrichten zu VW lesen Sie in unserem Newsblog.

ts/Reuters/dpa-afx

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung