Donnerstag, 22. August 2019

Tod von Dave Goldberg Mann von Facebook-Topmanagerin brach in Mexiko zusammen

Dave Goldberg: "Mut und Führungsstärke"

Dave Goldberg, Mann von Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg, ist US-Medien zufolge im Mexiko-Urlaub beim Sport zusammengebrochen. Der Chef des Onlineumfrageinstituts SurveyMonkey war überraschend am Freitagabend gestorben. Goldberg wurde 47 Jahre alt. Über die Todesursache hatte die Familie bislang nichts bekanntgegeben, was zu Spekulationen geführt hatte.

Nun berichteten Familienmitglieder, Goldberg sei im Fitnessstudio kollabiert. Versuche ihn wiederzubeleben seien erfolglos geblieben, hieß es.

Facebook-Chef Mark Zuckerberg erklärte via Facebook, Goldberg sei "ein fantastischer Mensch" gewesen. Das in Kalifornien beheimatete SurveyMonkey würdigte den verstorbenen Chef als Mann mit "Mut und Führungsstärke", voller "Mitgefühl, Freundschaft und Herz".

In ihrem Buch "Lean In" hatte Sheryl Sandberg betont, wie groß der Anteil Goldbergs an ihrem Erfolg sei. Er habe sie stets unterstützt in ihrem Einsatz für mehr Gleichberechtigung in der von Männern dominierten Internet-Branche. Die beiden heirateten 2004, sie teilten sich die Erziehung ihrer beiden Kinder.

Der Manager hatte in den 90er-Jahren mit Launch Media eine der ersten Online-Plattformen für Musik aufgebaut, die später vom Internet-Konzern Yahoo gekauft wurde. SurveyMonkey, eine Selbstbedienungs-Plattform für Online-Umfragen, soll zuletzt in einer Finanzierungsrunde mit zwei Milliarden Dollar bewertet worden sein.

Goldberg im Interview: "Jeder will mit mir über meine Frau sprechen"

ts/sms/Reuters/AFP/dpa

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung