Sonntag, 13. Oktober 2019

Abschied vom BVB Werbepartner halten Jürgen Klopp die Treue

Der Noch-BVB-Trainer Jürgen Klopp: Seine Werbepartner halten ihm die Treue

Noch immer hallt der Abschied von Jürgen Klopp als Trainer des Fußballvereins Borussia Dortmund (BVB) nach. Doch seine Werbepartner handelten schnell. "Entwarnung: Klopp bleibt schwarz-gelb", twitterte Opel-Marketingchefin Tina Müller am Abend nach der Pressekonferenz und präsentierte sogleich ein eigens gestaltetes Plakat der Hamburger Werbeagentur Scholz & Friends, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Newsletter "Absteiger, Aufsteiger, Umsteiger"
Auch bei seinem jüngsten Werbepartner will man von einem Abschied nichts wissen. Erst Ende März sicherte sich die Deutschen Vermögensberatung (DVAG) den populären Trainer als Markenbotschafter - für drei Jahre. In dieser Zeit soll Klopp unter anderem als Referent in die rund 14.000 DVAG-Vermögensberater auftreten. "Die Zusammenarbeit bleibt bestehen", sagte eine Sprecherin am Donnerstag auf Anfrage. Außerdem wirbt Klopp unter anderem für den Sportartikelhersteller Puma und die Rasierersparte von Philips. In der Summe soll er dadurch insgesamt mehr als zwei Millionen Euro im Jahr verdienen. Die hohe Summe kommt nicht von ungefähr.

Laut einer Studie der Zeitschrift "Absatzwirtschaft" war der Noch-BVB-Trainer im vergangenen Jahr der am meisten wahrgenommene Prominente in der Werbung, mehr als Thomas Gottschalk, Helene Fischer und Dirk Nowitzki. Klopp, nicht nur der Taktik-, sondern auch der Verhandlungs-Fuchs? Offenbar.

Denn Klopp gehört zu den zehn bestverdienenden Fußballtrainern der Welt. Man darf vermuten, dass das auch künftig so bleiben wird.

Folgen Sie Arne Gottschalck auf twitter

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung