Deutsche Börse überarbeitet Vergütungsprogramm Möglicher Millionen-Bonus für Kengeter wird Aufsehern zu heiß

Noch ist Deutsche-Börse-Chef Carsten Kengeter nicht auf der sicheren Seite in dem gegen ihn laufenden Insiderverfahren. Sein Arbeitgeber plant aber weiter mit ihm, will jedoch sein Vergütungsprogramm beschneiden. Denn eine erfolgsabhängige Vergütung, die sich im günstigsten Fall auf bis zu 40 Millionen Euro belaufen kann, wird jetzt selbst dem Aufsichtsrat zu heiß.
Bis zu 40 Millionen Euro Bonus möglich: Carsten Kengeter könnte, wenn es für Deutsche Börse sehr gut läuft, dank seines Vergütungsprogramms einen enormen Bonus einstreichen

Bis zu 40 Millionen Euro Bonus möglich: Carsten Kengeter könnte, wenn es für Deutsche Börse sehr gut läuft, dank seines Vergütungsprogramms einen enormen Bonus einstreichen

Foto: Boris Roessler/ dpa
rei mit dpa-afx
Mehr lesen über