Ende einer Zeitungsära Kai Diekmann tritt als Chefredakteur der Bild ab

Von mm-newsdesk
Kai Diekmann: Bald kein Bild-Chefredakteur mehr - aber dem Hause Springer wird er erhalten bleiben

Kai Diekmann: Bald kein Bild-Chefredakteur mehr - aber dem Hause Springer wird er erhalten bleiben

Foto: AP

Kai Diekmann tritt nach 15 Jahren als "Bild"-Chefredakteur ab. Der 51-Jährige behält jedoch seine Funktion als Herausgeber der "Bild"-Gruppe und soll sich ab Januar 2016 um die gesamte Markensteuerung aller "Bild"-Angebote sowie die publizistische Ausrichtung und Weiterentwicklung der "Bild"-Marken kümmern, wie der Axel-Springer -Verlag am Donnerstag mitteilte. Neue Chefredakteurin von Europas größter Tageszeitung soll Tanit Koch werden. Die 38-Jährige ist derzeit stellvertretende Chefredakteurin sowie Unterhaltungschefin von "Bild" und soll künftig die gedruckte Ausgabe des Boulevard-Blattes verantworten.

Zuständig für alle digitalen Plattformen ist Julian Reichelt. Zur vierköpfigen Redaktionsspitze, die an Diekmann berichten soll, gehören auch "Bild am Sonntag"-Chefin Marion Horn und B.Z.-Chefredakteur Peter Huth. Springer-Chef Mathias Döpfner bezeichnete Diekmann als "langjährigsten und wohl auch erfolgreichsten Chefredakteur von 'Bild'". Das Konzept der Zeitung biete "sowohl digital als auch international spannende Entwicklungsperspektiven". Springer verlagert sein Geschäft zunehmend ins Internet und will führender Digitalverlag weltweit werden.

got/rtr
Mehr lesen über