Zur Ausgabe
Artikel 25 / 48

Missmanagement bei N26 Banking mit Bullshit

Der Aufstieg von Deutschlands Digitalbank war spektakulär. Aber jetzt zeigt sich, er ist teuer erkauft.
aus manager magazin 8/2019
Bankdirektor der Onlinewelt: Valentin Stalf hat mit einem Schulfreund die Digitalbank N26 aufgebaut. Auf klassische Tugenden wie Sicherheit und Verlässlichkeit hat er zeitweise verzichtet.

Bankdirektor der Onlinewelt: Valentin Stalf hat mit einem Schulfreund die Digitalbank N26 aufgebaut. Auf klassische Tugenden wie Sicherheit und Verlässlichkeit hat er zeitweise verzichtet.

Foto: Doris Spiekermann-Klaas / Tagesspiegel / imago images

Sie können den Artikel leider nicht mehr aufrufen. Der Link, der Ihnen geschickt wurde, ist entweder älter als 30 Tage oder der Artikel wurde bereits 10 Mal geöffnet.

Diesen Text können Sie sich als Audiostory auch vorlesen lassen: Banking mit Bullshit 

Valentin Stalfs (33) Welt ist gerade mal wieder schwer in Ordnung. Sagt Valentin Stalf. Seine Smartphonebank N26 verfüge über die beste Technologie, werde deswegen jetzt auch außerhalb Europas die Märkte aufrollen und wachse natürlich sowieso rasant. Ärger mit der Finanzaufsicht BaFin? Eigentlich ein Missverständnis. Die von der Behörde kritisierten Probleme mit Betrügern und Geldwäsche? Selbstverständlich längst angegangen, bevor sie publik wurden. Zu wenig Personal? Wir doch nicht!

Mit einer Bewertung von 3,5 Milliarden Dollar im Rücken, nur sechs Jahre nach der Gründung, fällt es leicht, die Wirklichkeit unbeirrbar nach eigenem Gusto zu interpretieren. Zumindest tut Stalf so.

Wenn man den schlanken Österreicher, der seine langen Haare gern hinters Ohr streicht, zu nachdrücklich auf den Ärger anspricht, den N26 mit Kunden wie mit Aufsehern hat, verschränkt er wie ein trotziges Kind die Arme vor der Brust und wiederholt: "Wir sind in den Bereichen, die die BaFin angemerkt hat, heute gut aufgestellt."

manager magazin plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden manager Abo.

Einen Monat für € 0,99 testen. Jederzeit kündbar.

Ihre Vorteile:

  • manager magazin+ und Harvard Business manager+ im Paket
  • Alle Inhalte von m+ und HBm+ auf der Seite manager-magazin.de und in der manager-Nachrichten-App
  • Der Inhalt der gedruckten Magazine inkl. E-Paper (PDF)
Jetzt für € 0,99 testen

Ihre Vorteile:

  • Alle Inhalte von m+ auf der Seite manager-magazin.de und in der manager-Nachrichten-App
  • m+-Newsletter mit besonderen Leseempfehlungen
  • Der Inhalt des gedruckten Magazins inkl. E-Paper (PDF)
Jetzt für € 0,99 testen

Sie sind bereits Digital-Abonnentin oder -Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Zur Ausgabe
Artikel 25 / 48
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.