Zur Ausgabe
Artikel 4 / 39
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Mut und Geld

Gründermarkt: Ein neuer Service bei manager-magazin.de bringt Jungunternehmer, Bewerber und Geldgeber zusammen.
aus manager magazin 8/2002

Endlich eine eigene Firma gründen? Was vor nicht allzu langer Zeit voll im Trend lag, hat inzwischen stark an Glanz verloren. Die Geldgeber geizen mit Startkapital, fähige Mitarbeiter zieht es in die vermeintliche Sicherheit der Konzerne. Doch es gibt sie noch, die Visionäre, die ihr eigenes Unternehmen aufbauen wollen.

Der neue Gründermarkt, den manager-magazin.de in Kooperation mit dem Schweizer Spezialisten BrainsToVentures (b-to-v) anbietet, bringt fähige Köpfe mit Start-ups und potenziellen Geldgebern zusammen.

Ein Jobmarkt speziell für Jungunternehmen erleichtert die Suche nach Mitgründern und Mitarbeitern. Anhand persönlicher Profile, die Gründer und Bewerber in Online-Formulare eintragen, können sie schnell ermitteln, wer zu ihnen passt. Für Stellensuchende ist die Vermittlung kostenlos. Unternehmen, die nach dem Studium der anonymisierten Daten mit einem interessanten Bewerber in Kontakt treten möchten, zahlen für diesen Service 25 Euro.

Jungunternehmer, die auf der Suche nach einer Startfinanzierung sind, können sich für eine Gebühr ab 200 Euro einen passenden Kapitalgeber suchen lassen.

Umgekehrt können Investoren die Datenbank des Gründermarktes nutzen, um auf diese Weise die Gründerszene zu erkunden und rasch herauszufinden, welches Investment sich für sie lohnen könnte.

www.manager-magazin.de/ link/gruendermarkt/

Zur Ausgabe
Artikel 4 / 39
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel