Finanzkrise Sparkassen machen weiter Boden gut

Deutschlands Sparkassen haben mit überwiegend konservativem Geschäft in der Krise weiter Boden gutgemacht. 2009 verbuchten die 431 Institute sowohl bei den Kundeneinlagen als auch bei Krediten Zuwächse, wie der Deutsche Sparkassen- und Giroverbandes am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

Frankfurt am Main - Der Vorsteuergewinn erhöhte sich nach Angaben des Deutsche Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV)auf insgesamt 4,6 (Vorjahr: 1,9) Milliarden Euro.

Verbandspräsident Heinrich Haasis versprach, die Institute, denen vereinzelt auch Fehlberatung vorgeworfen worden war, würden sich bei der Kundenberatung noch mehr anstrengen. Er mahnte: "Die Ursachen der Finanzkrise sind bisher nicht beseitigt. Eine solche Krise könnte sich jederzeit wiederholen." Haasis wehrte sich gegen Ideen, die gesamte Kreditwirtschaft mit einer Sonderabgabe in Haftung zu nehmen.

manager magazin mit Material von dpa-afx

Fondsdienstleister: Sparkassen vor Übernahme der Deka

Mehr lesen über Verwandte Artikel