Samstag, 25. Januar 2020

Indien/China Guru gegen Glückskeks

3. Teil: "Unfreiwillige Entwicklungshilfe"

mm.de: Welche Rolle spielen die Behörden in diesem Spiel?

Qualifikation durch kleine Hände: Frauen nähen in einer Textilfabrik in Huaibei-Stadt, im Osten der chinesischen Provinz Anhui
Weiler: Die verschließen in der Regel die Augen davor. Auch hier ist die Unternehmensgröße von Bedeutung. Bei Großkonzernen sind ganz andere Hierarchieebenen damit befasst. Mittelständler dagegen haben meist nur mit den chinesischen Provinzverwaltungen zu tun, die recht eigenständig entscheiden.

mm.de: Sind die Deutschen zu leutselig?

Weiler: Den Eindruck habe ich. Deutsche Unternehmen gehen erstaunlich offen mit Betriebsgeheimnissen und mit ihrer Technik um. Das artet in eine unfreiwillige Entwicklungshilfe aus. Schauen Sie sich den Transrapid in China doch an! Ich habe mir zum Grundsatz gemacht, keine Produktinformationen an die ausländischen Fabriken zu geben, bevor wir zu Hause die übernächste Entwicklungsstufe fertig haben. Nur so lässt sich ein Vorsprung sichern.

Ein weiterer Rat ist, die Lieferantenstruktur frühzeitig abzusichern. Wenn wir uns nun von unserem chinesischen Partner trennen, tun wir das, nachdem wir drei Jahre den Ersatz vorbereitet haben, Werke in China und Indien.

mm.de: Wie muss man sich diesen Aufbau vorstellen?

Weiler: Zunächst mit kleinen Aufträgen in geringen Stückzahlen, die wir auch nicht nennenswert in die Öffentlichkeit getragen haben. In Zukunft werden wir nicht mehr Joint-Venture-Partner sein, sondern Hauptkunde, der die Regeln der Produktion diktiert.

mm.de: Warum ist da auch wieder ein chinesischer Lieferant dabei?

Weiler: Wir kommen an der Effizienz der chinesischen Produktion nicht vorbei. Noch nicht. Ich sehe aber andere Länder, zum Beispiel im ehemaligen Ostblock, auf einem guten Weg, China diesen Rang streitig zu machen.

mm.de: Und was ist mit Indien, Ihrem zweiten großen Standort?

Weiler: Dort ist die Effizienz nicht hoch genug, um industriell vorne mitzuspielen.

© manager magazin 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung