Förderung Vier Milliarden Euro für den Mittelstand

Der deutsche Mittelstand wird 2008 mit rund vier Milliarden Euro aus dem so genannten ERP-Vermögen gefördert. Damit profitieren kleine und mittlere Unternehmen weiterhin vom amerikanischen Marshall-Plan, der nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelt wurde.

Berlin - Der Bundestag verabschiedete am Donnerstagabend mit den Stimmen von CDU/CSU, SPD, Linken und Grünen den Wirtschaftsplan 2008 für das sogenannte ERP- Sondervermögen.

Das Programm zur Mittelstandsförderung war nach dem Zweiten Weltkrieg aus dem "European Recovery Program" (ERP) der USA - dem sogenannten Marshall-Plan - hervorgegangen. Derzeit hat das ERP- Vermögen ein Gesamtvolumen von etwa zwölf Milliarden Euro.

Die staatliche KfW-Bankengruppe hatte erst am Vortag ihr Mittelstandspanel vorgestellt. Demnach investierten kleine und mittlere Firmen im Jahr 2006 rund 193 Milliarden Euro - das war erstmals seit Jahren wieder ein Zuwachs von rund 11 Milliarden Euro gegenüber Vorjahr.

Dieser Trend werde sich auch im laufenden Jahr fortsetzen, so ein Sprecher der KfW. Für das Mittelstandspanel wurden 10.000 mittelständische Unternehmen aller Branchen befragt.

manager-magazin.de mit Material von dpa

Innovationen: Die Erfolgsprodukte von morgen

Mehr lesen über Verwandte Artikel