Weitere Frau im Kontrollgremium Mercedes-Benz verstärkt Aufsichtsrat mit Experten für Nachhaltigkeit und Luxus

Mercedes-Benz holt sich einen Luxus-Experten sowie eine ESG-Expertin ins Kontrollgremium. Mit der Südafrikanerin Dame Polly Courtice zieht eine vierte Frau auf der Kapitalseite des Aufsichtsrats ein. Zusammen mit den drei Vertreterinnen auf Arbeitnehmerseite steigt die Quote damit auf 35 Prozent.
Rückt in den Aufsichtsrat von Mercedes: ESG-Expertin Dame Polly Courtice

Rückt in den Aufsichtsrat von Mercedes: ESG-Expertin Dame Polly Courtice

Bei der Mercedes-Benz Group AG werden zwei Aufsichtsratsposten neu besetzt. Die derzeitigen Aufsichtsräte Bader M. Al Saad (64) und Prof. Dr. Clemens Börsig (73) scheiden nach Ablauf ihres Mandats mit Beendigung der ordentlichen Hauptversammlung 2022 aus dem Gremium aus, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Als Nachfolger im Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 29. April 2022 Dame Polly Courtice (69) und Marco Gobbetti (63) vorgeschlagen.

"Die strategische Neuausrichtung von Mercedes-Benz beruht auf der Überzeugung, dass Nachhaltigkeit die Basis für eine erfolgreiche Luxusstrategie ist. Auf beiden Gebieten strebt Mercedes-Benz eine führende Position in der Automobilbranche an. Dame Polly Courtice zählt zu den renommiertesten ESG-Expertinnen weltweit und Marco Gobbetti verfügt über eine unternehmerische Erfahrung in der Luxusgüterindustrie, die ihresgleichen sucht", kommentierte Aufsichtsratschef Bernd Pischetsrieder die beiden Personalien.

Die Orientierung an ESG-Kriterien wird von einer steigenden Zahl von Investoren gefordert. Konzerne sind gehalten, in ihrem Handel die Aspekte von Nachhaltigkeit (Environment), sozialem Handeln (Social) und guter Unternehmensführung (Governance) zu berücksichtigen.

Frauenquote im Aufsichtsrat steigt auf 35 Prozent

Dame Polly Courtice, 1952 in Südafrika geboren, hat einen Master of Arts der Universität Cambridge und einen Abschluss der Universität von Kapstadt. Als Historikerin und Archäologin begann sie ihre Karriere 1974 als Kuratorin am südafrikanischen Naturkundemuseum. Später schlug sie eine Marketing-Karriere im Verlagswesen im Vereinigten Königreich ein, bevor sie an der Universität Cambridge eine Stelle im Marketing antrat. Ab 1989 war Dame Polly Courtice stellvertretende Direktorin und von 2000 bis 2021 Direktorin des University of Cambridge Institute for Sustainability Leadership (CISL). Sie engagiert sich aktuell in verschiedenen Vorstands- und Beratungsfunktionen in der Privatwirtschaft und der Zivilgesellschaft.

Mit der Berufung von Courtice steigt die Zahl der Frauen im 20 Mitglieder zählenden Aufsichtsrat von Mercedes auf 7. Vier Frauen sind auf der Kapitalseite und 3 auf der Arbeitnehmerseite vertreten. Der Frauenanteil im Gremium steigt dadurch auf 35 Prozent.

Marco Gobbetti, 1958 in Italien geboren, besitzt einen Bachelorabschluss in Business Administration der American University of Washington D.C. Im Jahr 1983 schloss er seinen Masterstudiengang in International Management an der American Graduate School of International Management in Glendale, USA, ab. Gobbetti begann seine Karriere im Management bei Bottega Veneta, gefolgt von Positionen als Vorstandsvorsitzender bei den Luxusmarken Valextra und Moschino. 2004 wurde er CEO von Givenchy und war von 2008 bis 2016 Vorsitzender und CEO von Céline – beide Unternehmen sind Teil des französischen Luxusgüter-Konzerns LVMH. Von 2017 bis 2021 war er CEO der Burberry Group plc. Seit Januar 2022 ist Marco Gobbetti CEO von Salvatore Ferragamo S.p.A.

la/mmo
Mehr lesen über