Bund genehmigt Staatshilfen für Auslandstöchter Bern, Brüssel und Wien zahlen Teil der Lufthansa-Rettung

Die Staatshilfe aus dem Ausland für die Lufthansa-Töchter Swiss, Austrian und Brussels Airlines wurde genehmigt. Folge: Deutschland muss weniger als die angekündigten neun Milliarden Euro zahlen.
Geparkte Flugzeuge von Swiss und Edelweiss auf dem Flughafen Zürich

Geparkte Flugzeuge von Swiss und Edelweiss auf dem Flughafen Zürich

Foto: ENNIO LEANZA/EPA-EFE/Shutterstock
Lufthansa im Vergleich: Diese Airlines bekommen Staatshilfe
Foto: Ralph Orlowski / Reuters
Fotostrecke

Lufthansa im Vergleich: Diese Airlines bekommen Staatshilfe

ak/reuters