Zur Ausgabe
Artikel 56 / 67
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Liegen lassen!

Max Otte: "Investieren statt sparen"
Von Heinz Metzen
aus manager magazin 2/2001

Auch wenn die Börse schwächelt: Max Ottes Anlagetipps behalten ihre Gültigkeit.

Deutschland liegt im Börsenfieber. Oder doch eher im Schüttelfrost? Einerseits wollen immer mehr Privatanleger lieber in Aktien investieren, als Sparbuch und Sparstrumpf zu füllen. Andererseits sind die Technologiewerte des Neuen Marktes dramatisch eingebrochen und haben einmal mehr gezeigt: Hohe Gewinnchancen gehen an der Börse stets mit einem hohen Verlustrisiko einher.

Kommt Max Ottes Einführung in Aktien- investments also zu spät? Nein, denn viele Börsenwerte nähern sich erst jetzt wieder einem Niveau, auf dem sich ein Einstieg lohnen könnte.

Das kleine Einmaleins des Aktienhandels präsentiert der Autor auf leicht verständliche und gut aufbereitete Weise. Sein Buch macht Lust aufs Investieren in Unternehmensanteile.

Otte ist kein Verführer. Seine Ratschläge scheinen aus dem Sittenkodex einer vergangenen Epoche zu stammen. Berechenbarkeit, Einfachheit und Eigenständigkeit bilden in Ottes Augen die Grundlage für eine erfolgreiche Anlagestrategie. Sein Rat: Investiere nie in eine Geschäftsidee, die sich nicht mit Hilfe eines Bleistifts und eines Blatts Papier darstellen lässt.

Gut nachvollziehbare Beispiele und markante Merksätze am Ende jedes Kapitels geben selbst Börsennovizen das Gefühl, bei diesem Autor gut aufgehoben zu sein. Kaum eine Frage bleibt unbeantwortet: Was ist eine Aktie? Welche Renditen lassen sich womit erzielen? Welchen Anteil meines Vermögens sollte ich in Aktien investieren?

Die propagierte Strategie ist nicht besonders originell, aber Erfolg versprechend: spare Geld. Suche ein gesundes, unterbewertetes Unternehmen. Kaufe die Aktien dieses Unternehmens. Lasse sie möglichst lange liegen, verliere nicht die Nerven.

Der Leser kann sich anhand des Buchs selbst einem von vier Anlegertypen zuordnen. Auf der zum Buch gehörenden Internet-Seite (www.investor-village.de) findet er ein auf seinen Typ zugeschnittenes Musterportfolio zur laufenden Beobachtung.

Fazit: Wer lernen möchte, Geld in Aktien zu investieren, erhält mit diesem Ratgeber eine ebenso fundierte wie verständliche Einführung.

Zur Ausgabe
Artikel 56 / 67
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel