Zur Ausgabe
Artikel 65 / 78
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Land-Juwel

Hideaway: Eine Residenz in Bayern als Refugium für Genießer.
aus manager magazin 9/2001

Für die besondere Attraktivität der "Residenz Heinz Winkler" in Aschau gibt es etliche Gründe. Die pittoreske Lage des Vier-Sterne-Hotels im Chiemgau mit Blick auf die Kampenwand und die bayerischen Voralpen zum Beispiel. Oder die Annehmlichkeiten der feinen 32-Zimmer-Herberge wie etwa Saunen, Pool, Schönheitsanwendungen. Und gewiss auch die Kochkunst Heinz Winklers, des vermutlich genialsten Küchenchefs in Deutschland.

Warum auch immer. Dass sein "Restaurant mit Zimmern" (Winkler über seine "Residenz") sich zu einem Refugium für Genießer wandelte, hält der Patron bescheiden für einen "nicht vorhersehbaren Glücksfall" - und spricht dabei bewusst nicht von den Mühen, Behörden- und Finanzkämpfen und auch zeitweiligen Rückschlägen, die den hoch dekorierten Koch beim Auf- und Umbau des denkmalgeschützten Barockhauses jahrelang begleiteten.

Heute ist die "Residenz Heinz Winkler" Mitglied in der renommierten Hotelvereinigung Relais & Châteaux, und das Restaurant (80 Plätze) wurde in diesem Jahr mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet.

-------------------

Service

Das Haus: Die "Residenz Heinz Winkler" verfügt über 19 individuell eingerichtete Doppelzimmer und 13 Suiten - einige mit Blick auf die Berge. Die Übernachtung kostet mindestens 295 Mark (pro Zimmer), das außergewöhnlich umfangreiche Frühstücksbüfett wird mit 37 Mark pro Person berechnet. Beauty- und Wellness-Angebote, Laconium (Pool, Saunen, Kneipp-Rondell).

Das Restaurant: Heinz Winkler favorisiert die Grande cuisine unter Einbeziehung regionaler Produkte. Legendär sein "Reh in Salzteig auf Portweinsauce". Das Fünf-Gänge-Abendmenü kostet 185 Mark, Reservierung ist unerlässlich (mindestens drei Wochen im Voraus).

Sport: Bergwandern, Tennis, Golf (zehn Plätze im Umkreis von höchstens 30 Autominuten), Segeln und alle anderen Wassersportarten im nahe gelegenen Chiemsee (acht Kilometer), Wildwasser-Rafting auf der Tiroler Ache, Reiten, Fischen und Drachenfliegen. Im Winter Langlauf und Alpinski (20 bis 30 Autominuten zu den Liften).

Die Adresse: Residenz Heinz Winkler, Kirchplatz 1, 83229 Aschau. Telefon: 0 80 52/1 79 90, Fax: 17 99 66, Internet: www.residenz-heinz-winkler.de

Zur Ausgabe
Artikel 65 / 78
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel