Wie Familienunternehmen Nachfolger finden "Den Nachwuchs auslagern und aufbauen, statt ihn im Familiendrama aufzureiben"

Aldi, Tönnies, Darboven - in vielen Familienunternehmen beginnen epische Familienschlachten, wenn es um die Nachfolge und künftige Strategie geht. Unternehmen wie Viessmann, Sixt oder Otto lagern ihren Nachwuchs dagegen erst einmal aus. Nadine Kammerlander, die an der WHU zu Familienunternehmen forscht, erklärt die Vorteile dieses Outsourcings.
Alexander Sixt: Der Sohn des Patriarchen Erich Sixt stieg 2015 in den Vorstand des Autovermieters auf, nachdem er sich außerhalb des Sixt-Reiches bewährt hatte

Alexander Sixt: Der Sohn des Patriarchen Erich Sixt stieg 2015 in den Vorstand des Autovermieters auf, nachdem er sich außerhalb des Sixt-Reiches bewährt hatte

Foto: DPA
Nadine Kammerlander