Freitag, 15. November 2019

Acht Profi-Tipps für Bewerber So überzeugen Sie im Vorstellungsgespräch

8. Teil: Der Ausstieg - Gesucht wird ein Mitarbeiter, eingestellt wird ein Mensch

imago images/Westend61

Genauso wichtig wie der Einstieg, also das Betreten der Bühne, ist der Ausstieg, das Verlassen. Seien Sie also ebenso wie zu Beginn sicher, dass auch die letzte Phase des Gesprächs, der Smalltalk, der sich sehr häufig um Ihre Interessen dreht und gemeinhin mit der klassischen Frage eingeleitet wird "Was machen Sie denn, wenn Sie nicht arbeiten?", genauso einstellungsrelevant ist wie alles, was zuvor besprochen wurde.

Auch wenn diese Phase in der Regel locker und für Sie angenehm verläuft, da Sie nicht mehr herausgefordert werden, sondern sich abschließend mit nicht berufsrelevanten Dingen darstellen können, sollten Sie auch hier der psychologischen Erkenntnis "Gemeinsamkeit schafft Sympathie" Rechnung tragen.

Bleiben Sie bei der Schilderung Ihrer Interessen nicht allgemein, vage und nichtssagend ("Ich lese gern", "Ich treibe gerne Sport"), sondern antworten und schildern Sie spezifisch: Was lesen Sie gerne? Welches Genre und warum? Welche Sportart betreiben Sie und aus welchen Gründen? Wenn Ihr Gegenüber ebenfalls eine Ballsportart betreibt, vielleicht sogar die gleiche wie Sie, kann das einen Pluspunkt für Sie bedeuten.

Denn Rekrutierung hat eben nicht nur, aber auch mit Psychologie zu tun, und Sie sollten nichts unversucht lassen, um im Vorstellungsgespräch zu manifestieren, dass Sie nicht nur eine hervorragende Fach- und Führungskraft abgeben, sondern auch ein interessanter Mensch und Kollege sind, der das Unternehmen immens bereichern würde.

Wenn Sie den Besprechungsraum verlassen und sich verabschiedet haben, sind Sie immer noch nicht vollständig abgetreten. Ihre freundliche und höfliche Verabschiedung am Empfang wird genauso wie am Anfang positiv registriert, und Sie könnten immer noch auf dem Parkplatz von oben aus dem Fenster beobachtet werden.

Erst wenn Sie aus dem Blickfeld Ihrer Gesprächspartner verschwunden sind, ist das Vorstellungsgespräch beendet.

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung