Sonntag, 26. Mai 2019

Startup Pioniere Ein Riesen-Touchscreen für viele Hände

Ein großer Display, auf dem mehrere Nutzer Software gleichzeitig bedienen: Johannes Ryks gehört mit "Eyefactive" zu den zehn Finalisten des Gründerwettbewerbs Startup-Pioniere. Bewerten Sie die Geschäftsidee und stimmen Sie ab!

1) Wie kann Ihre Geschäftsidee das Leben Ihrer potenziellen Kunden verbessern oder erleichtern?

Ryks: Auf Messen und Events begeistern Unternehmen mit Infotainment auf interaktiven "Riesen-iPads". Die kinderleichte MultiTOUCH-Bedienung bindet die Kunden dabei aktiv in die Kommunikation ein: Im produktiven Einsatz wird echtes Teamwork an einem Bildschirm möglich. Multi-User-fähig und intuitiv geht die Arbeit einfacher und schneller von der Hand.

2) Warum werden Sie besser als Ihre Wettbewerber sein?

Ryks: Unsere modulare Technologie ermöglicht nahtlose Displays beliebiger Größe und in flexiblen Formaten. Echtes MultiTOUCH mit beliebig vielen Touch-Punkten macht sie Multi-User-fähig, zusätzlich können Objekte und Codes auf dem Display identifiziert werden. Wir bieten dazu die passenden Software-Entwicklungs-Tools und Apps an.

3) Welche Hindernisse sehen Sie beim Umsetzen Ihrer Idee und wie wollen Sie diese überwinden?

Ryks: Technologisch fordert uns ein breites Spektrum: Die Konzeption und Entwicklung teamwork-fähiger Software und modular skalierbarer Hardware. Der Markt dafür entsteht gerade erst, bietet aber gleichzeitig vielfältige Ideen sinnvoller UseCases. Wir begegnen diesen Herausforderungen mit starker Fokussierung bei Entwicklung und Vermarktung.

4) Mehrere Personen an einem Touchscreen - kommen sich die Nutzer dabei nicht gegenseitig in die Quere?

Ryks: Tatsächlich müssen wir umdenken, wie PCs bisher genutzt werden. Neue Software- und Bedien-Konzepte sind nötig, die - im Gegensatz zu aller bisherigen Anwendungen - eine gleichzeitig Nutzung von mehreren Personen erlauben. So kann zum Beispiel ein Team beim Brainstorming an einem MultiTOUCH-Tisch parallel die einzelnen Zweige einer Mindmap erarbeiten.

© manager magazin 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung