Ebay Justus wechselt zu Springer

Über Jahre war Philipp Justus Topmanager bei Ebay, erst als Chef des wichtigen deutschen Marktes, zuletzt in führender Position bei Paypal. Jetzt wechselt Justus zu Axel Springer. Der 40-Jährige wird neuer Vorstandsvorsitzender der Web-Marketing-Tochter Zanox.

Berlin - Philipp Justus wird im März 2010 neuer Chef des Online-Marketing-Dienstleisters Zanox. Das teilte der Medienkonzern Axel Springer , der die Mehrheit an Zanox hält, am Montag mit. Der 40-Jährige kommt von Ebay und löst den scheidenden Zanox-Gründer Thomas Hessler ab.

Bei seinem alten Arbeitgeber hat Justus eine steile Karriere gemacht. Von 2000 bis 2004 war er Geschäftsführer von Ebay Deutschland. Der deutsche Markt ist inzwischen nach den USA der wichtigste für Ebay weltweit. Danach war der gebürtige Hamburger Europa-Geschäftsführer, anschließend übernahm der Manager die Leitung des Auktionsgeschäfts in den USA. 2008 wechselte er als Senior Vice President Global Markets zur Ebay-Tochter Paypal. Im Jahr 2006 wurde er vom World Economic Forum zu einem der "Young Global Leader" gewählt.

Springer-Chef Mathias Döpfner hält große Stücke auf seinen neuen Hoffnungsträger: "Ich freue mich, dass wir Justus für eines unserer erfolgreichsten Online-Unternehmen gewonnen haben. Er wird die marktführende Stellung von Zanox weiter ausbauen können", sagte Döpfner.

Ab Januar 2010 wird außerdem Christian Kleinsorge in den Zanox-Vorstand berufen. Der 45-Jährige ist seit 2004 für den Zanox-Vertrieb verantwortlich. In dieser Zeit steigerte das Unternehmen seinen Umsatz von 6,5 Millionen Euro auf über 200 Millionen Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr.

manager-magazin.de

Mehr lesen über