K1-Gründer in Haft Banken versenken 280 Millionen Dollar

Die Staatsanwaltschaft Würzburg hat den deutschen Gründer des Hedgefonds K1, Helmut K., hinter Gitter gebracht. Sie wirft dem 50-Jährigen vor, die Großbanken Barclays und BNP Paribas um bis zu 280 Millionen Dollar betrogen zu haben.