Chefwechsel Veolia beruft Frerot als CEO

Der französische Umweltdienstleister und Bahnbetreiber Veolia beruft den Chef seiner Wassersparte als Manager an die Konzernspitze. Mit Antoine Frerot ist der Nachfolger für Henri Proglio, der zu neuen Ufern aufbricht.

Paris - Antoine Frerot solle die Unternehmensführung von Veolia übernehmen, wenn der bisherige Chef Henri Proglio an die Spitze des Chef des staatlich kontrollierten Versorgers Electricité de France  (EDF) wechsle, teilte Veolia am Mittwoch in Paris mit. Dies habe der Verwaltungsrat beschlossen. Proglio bleibt Veolia allerdings als Präsident des Verwaltungsrats erhalten.

Nach dem Wechsel soll ein neuer Posten des Vize-Aufsichtschefs geschaffen werden und intern mit Louis Schweitzer besetzt werden.

Proglio rückt auf den Chefposten bei EDF. Wie Ende September bekannt wurde, werde der 60-Jährige Nachfolger von Pierre Gadonneix und auch Vorsitzender des Direktoriums. Der Vertrag von Gadonneix läuft am am 22. November aus.

manager-magazin.de mit Material von dpa-afx