Rechtsstreit Deutsche Bank geht auf Leo Kirch zu

In dem jahrelangen Rechtsstreit der Deutschen Bank mit Medienunternehmer Leo Kirch steigen die Chancen für eine gütliche Einigung. Nach Kirchs Anwälten zeigt sich auch die Bank bereit zu Gesprächen über einen Vergleich. Es geht um mehrere Milliarden Euro Schadenersatz für eine Bemerkung des früheren Bank-Chefs Rolf E. Breuer.