BVK-Beirat Rolf Christof Dienst berufen

Der Vorstand des Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften hat Rolf Christof Dienst in den Beirat berufen. Damit besteht das Gremium nun aus insgesamt vier Mitgliedern.

Hamburg - Rolf Christof Dienst zieht in den Beirat des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) ein. Das teilte der DVK heute mit. Der BVK vertritt die Interessen der Investmentgesellschaften und Hedgefonds in Deutschland.

Mit dem Neuzugang besteht das Gremium nun aus insgesamt vier Mitgliedern. Neben Dienst sind Thomas U.W. Pütter, der Chef von Allianz Capital Partners, Ludolf von Wartenberg, Präsidiumsmitglied des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) und Albrecht Hertz-Eichenrode, ehemaliger Vorstandsvorsitzender und Mitglied des Beirats der Hannover Finanz in dem Gremium vertreten.

Der Beirat hat die Funktion, den Verband bei seiner Arbeit zu unterstützen und zu beraten. "Rolf Dienst ist einer der Gründungsväter der deutschen Venture-Capital-Szene - sein Rat wird für uns von großer Bedeutung sein", sagt Peter Terhart, Vorstandsvorsitzender des BVK.

Dienst ist Gründer und General Partner der Münchner Venture-Capital-Gesellschaft Wellington Partners. Er war von 2005 bis 2009 Mitglied des BVK-Vorstands, von 2007 bis 2009 Vorstandsvorsitzender. "Ich freue mich, dass ich in meiner neuen Funktion als Beirat dem BVK weiterhin verbunden bin", so Dienst.

manager-magazin.de

Mehr lesen über