HRE Ex-Vorstände sollen haften

Die Bundesregierung soll Schadensersatzansprüche des angeschlagenen Immobilienfinanzierers HRE gegen dessen Ex-Vorstände prüfen. Das Parlament votierte für einen entsprechenden Antrag. Darin wird die Regierung aufgefordert, auf der HRE-Hauptversammlung Mitte August für eine Sonderprüfung zu stimmen.