Berkshire Buffett verschenkt riesiges Aktienpaket

Inmitten der Finanzkrise und den massiven Verlusten, die sie manch einem Portfolio beschert hat, zeigt sich ein Mann großzügig: US-Investor Warren Buffett spendet milliardenschwere Anteile seiner Holding. Sie gehen an Familienstiftungen.

New York - Der Großinvestor Warren Buffett hat Aktien an seiner Holding Berkshire Hathaway  im Wert von rund 1,5 Milliarden Dollar für wohltätige Zwecke gespendet. Das geht aus einem Schreiben an die US-Wertpapieraufsicht vom Donnerstag hervor. Begünstigt seien die Bill and Melinda Gates Foundation und vier weitere Familienstiftungen.

Damit ist der 78-jährige Multimilliardär nur noch mit 28,5 Prozent an Berkshire Hathaway beteiligt. Auf Basis der Schlusskurse vom Donnerstag entspricht dies einem Wert von etwas über 36 Milliarden Dollar.

Buffett hatte die Schenkung bereits 2006 zugesagt. Berkshire kontrolliert rund 80 Tochterfirmen. Zur breiten Palette gehören neben Versicherern auch Versorger, Restaurantketten, Textilunternehmen, Großhandelskonzerne und Schmuckhersteller.

manager-magazin.de mit Material von reuters

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.