UBS Stefan Winter vertritt Interessen der Banken

Stefan Winter, Investmentbankchef von UBS Deutschland, hat einen neuen Nebenjob. Er ist Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Auslandsbanken in Deutschland.

Frankfurt - Die Mitgliederversammlung wählte Winter am Donnerstag zum Vorstandsvorsitzenden des Verbandes der Auslandsbanken in Deutschland. Er folgt auf Achim Klüber von der Royal Bank of Scotland (RBS). Klüber nehme im Zuge der Übernahme von Teilen der niederländischen ABN Amro durch die RBS neue Aufgaben innerhalb seines Instituts wahr und scheide daher auf eigenen Wunsch aus dem Verbandsvorstand aus.

Der 54-jährige Winter ist seit 2005 Mitglied des Vorstands von UBS  Deutschland und war seit 2007 dessen stellvertretender Vorsitzender. Zum neuen Vize-Vorsitzenden hat die Mitgliederversammlung Joachim von Schorlemer von der französischen BNP Paribas gewählt.

Der Verband mit Sitz in Frankfurt ist die Interessenvertretung der ausländischen Banken, Kapitalanlagegesellschaften, Finanzdienstleistungsinstitute und Repräsentanzen in Deutschland. Gegründet wurde der Verband im Jahr 1982. Heute hat er mehr als 190 Mitgliedsinstitute.

manager-magazin.de mit Material von dpa und ddp

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.