Dienstag, 16. Juli 2019

Europas Toparbeitgeber Google und PwC vorn, Porsche sackt ab

4. Teil: Geld oder Liebe

Ist der schnöde Mammon der Kitt, der Arbeitnehmer und Arbeitgeber verbindet, oder sind es Nestwärme, Zuverlässigkeit und Fürsorge? Exemplarisch haben die Trendence-Marktforscher Dänemark, Russland und Frankreich in Bezug auf die Vorlieben angehender Absolventen des Studienfachs BWL analysiert.

Besonders interessant ist in der Auswertung die Position von Google. Angehende Wirtschaftwissenschaftler erwarten beim Suchmaschinenbetreiber in allen drei Ländern ein gutes Betriebsklima, aber kein hohes Gehalt.

Um des Geldes willen gehen angehende BWLer in Dänemark zu McKinsey und zur Reederei Moeller-Maersk, in Russland zu Gazprom Börsen-Chart zeigen , Lukoil Börsen-Chart zeigen und BMW, in Frankreich zu Ernst & Young, LVMH, Total Fina Elf Börsen-Chart zeigen und Goldman Sachs Börsen-Chart zeigen.

Das beste Betriebsklima erwarten angehende BWLer in Dänemark bei Lego, Vetas und Besteller, in Frankreich bei Canal Plus, Ikea und Club Med und in Russland bei Nestlé Börsen-Chart zeigen, McDonald's Börsen-Chart zeigen und Coca-Cola Börsen-Chart zeigen. Vor allem das Ranking in Russland zeigt, was Unternehmen erreichen können, die ihre Arbeitgebermarke offensiv bewerben.

© manager magazin 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung